Spielplan Juni 2018

DatumUhrzeit / OrtProduktion
FR 1.6.20.02Vorstudie BERÜHRUNGEN
SA 2.6.20.02Vorstudie BERÜHRUNGEN
DI 5.6.18.30 - 20.30MODERN DANCE WORKSHOP
FR 8.6.20.02Zu Gast: ARBOS mit DRAUSSEN VOR DER TÜR und HINKEMANN
SA 9.6.20.02Zu Gast: ARBOS mit DRAUSSEN VOR DER TÜR und HINKEMANN
SA 9.6.15.00 - 17.30SCHNUPPERKURS JUGENDGRUPPE 9 - 14
SO 10.6.15.00 - 17.30SCHNUPPERKURS JUGENDGRUPPE 9 - 14
DI 12.6.18.30 - 20.30MODERN DANCE WORKSHOP
DO 14.6.20.02Zu Gast: Heilige Lügen nach Jean Cocteau
FR 15.6.20.02Zu Gast: Heilige Lügen nach Jean Cocteau
FR 22.6.20.02Zu Gast: HIDDEN LANGUAGE
SA 23.6.20.02Zu Gast: HIDDEN LANGUAGE

Spielplan Mai 2018

DatumUhrzeit / OrtProduktion
SO 6.5.16.16Kinderstück
kartOOOn
DI 8.5.18.30 - 20.30MODERN DANCE WORKSHOP
SO 13.5.16.16Kinderstück
kartOOOn
MO 14.5.16.16Kinderstück
kartOOOn
DI 15.5.18.30 - 20.30MODERN DANCE WORKSHOP
DI 22.5.18.30 - 20.30MODERN DANCE WORKSHOP
FR 25.5.20.02Präsentation ORTung
DI 29.5.18.30 - 20.30MODERN DANCE WORKSHOP

Spielplan April 2018

DatumUhrzeit / OrtProduktion
FR 13.4.20.02 PREMIERE
Tanz durch die Gassen
SA 14.420.02Tanz durch die Gassen
MO 16.4.16.16Neues Kinderstück ON AIR
DI 17.4.10.10Neues Kinderstück ON AIR
FR 20.4.20.02Tanz durch die Gassen
SA 21.4.20.02Tanz durch die Gassen
SO 22.4.16.16Neues Kinderstück ON AIR
FR 27.4.20.02Tanz durch die Gassen
SA 28.4.20.02Tanz durch die Gassen
SO 29.4.16.16Neues Kinderstück ON AIR
MO 30.4.16.16Neues Kinderstück ON AIR

Spielplan März 2018

DatumUhrzeit / OrtProduktion
FR 2.3.-SA 3.3.Festival "Visioni di futuro, visioni di teatro", Bologna (IT)immer. – Das Kinderstück
SO 4.3.16.16ORDNUNG/UNORDNUNG
MO 5.3.16.16ORDNUNG/UNORDNUNG
SA 10.3.18.00Privat: Benefiz-Festival friends for japan
BEGEGNUNG Konzert
19.15KONFRONTATION Taiko-Solo
19.30feed and bleed
Dance & Media Performance
SO 11.3.15.00Privat: Benefiz-Festival friends for japan
HEIMAT Konzert/ Lesung
18.00HOFFNUNG Konzert/ Lesung
MI 14.3.10.00
Heilpädagogisches Zentrum Ruhpolding
Gastspiel
HIN UND HER – Meine kleine Reise durch den Tag
DO 15.3.10.30
KIGA Wals-Walserfeld
Gastspiel
Blubb
DO 15.3.20.02Zu Gast: Heilige Lügen nach Jean Cocteau
FR 16.3.20.02Zu Gast: Heilige Lügen nach Jean Cocteau
SA 17.3.10.00
Kuddelmuddel Linz @Lentos Kunstmuseum Linz
Gastspiel
DU, EIN SANDKORN UND ICH
S0 18.3.10.00
Kuddelmuddel Linz @Lentos Kunstmuseum Linz
Gastspiel
DU, EIN SANDKORN UND ICH
SO 18.3.16.16Kinderstück
ORDNUNG/UNORDNUNG
MO 19.3.16.16Kinderstück
ORDNUNG/UNORDNUNG
DI 20.3.10.10Kinderstück
ORDNUNG/UNORDNUNG
DI 20.3.09.30
Kuddelmuddel Linz @Lentos Kunstmuseum Linz
Gastspiel
DU, EIN SANDKORN UND ICH

Spielplan Februar 2018

DatumUhrzeit / OrtProduktion
DO 1.2. - SO 4.2.Wide Eyes - A European Celebration of Performing Arts for the Very Young
in Galway (IR)
Toihaus on Tour
immer. – Das Kinderstück
DI 6.2.10.00 Uhr im KIGA SalkToihaus on Tour
Für Ihren Kindergarten: Guten.Morgen.Kreis
FR 9.2.20.02 UhrWAU!
SA 10.2.20.02 UhrWAU!
SA 10.2. - SO 11.2.jew. 15 Uhr
spleen*graz
7. internationales Theaterfestival für junges Publikum
Toihaus on Tour
C…wie Chamäleon
DI 13.2.10.00 Uhr
KIGA Villa Kunterbunt
Toihaus on Tour
Für Ihren Kindergarten: Guten.Morgen.Kreis
FR 16.2.20.02 UhrWAU!
SA 17.2.20.02 UhrWAU!
DI 20.2.08.30 Uhr im KIGA KendlerstrasseToihaus on Tour
Für Ihren Kindergarten: Guten.Morgen.Kreis
MI 21.2.10.15 Uhr
im KIGA der Pfarre St. Nikolaus/Taxham
Toihaus on Tour
Für Ihren Kindergarten: Guten.Morgen.Kreis
SO 25.2.16.16 UhrPREMIERE - AUSVERKAUFT
Neues Kinderstück ON AIR
MO 26.2.16.16 UhrNeues Kinderstück ON AIR
DI 27.2.10.10 UhrNeues Kinderstück ON AIR

SPIELZEIT 17/18

Liebes Publikum,

wir eröffnen unsere Spielzeit 17 / 18 mit einer Bearbeitung der ZAUBERFLÖTE (Premiere ist am 30. 09. ’17). Unter dem Titel Die Amsel der Nacht – eine Zauberflöte begibt sich Katharina Schrott mit Künstlern und Künstlerinnen des Toihaus Theaters auf eine Spurensuche nach dem rätselhaften, symbolischen, vieldeutigen und allegorischen Zauber, der der Zauberflöte innewohnt. Allen unsere Räumlichkeiten, vom Keller bis zum Dachboden, wird dabei musikalisch und szenisch Leben eingehaucht.
Im Programm für die Allerkleinsten gibt es im Oktober ’17 eine Jubiläums-Wiederaufnahme unseres Kinderstückes „Hin und her. Meine kleine Reise durch den Tag“ (Premiere ist am 08. 10. ’17). Es hat die Herzen des jungen Publikums im Sturm erobert und sich zum Dauerbrenner am Toihaus Theater entwickelt.
Grund zur Freude haben unsere Kleinsten auch im November ’17: ein mobiles Kindergartenstück, das direkt zu Euch in den Kindergarten kommt, wird eigens für Euch gestaltet: klein, fein, musikalisch und mobil.
Damit Ihr Eure Nachmittage auch bei uns verbringen könnt, haben wir am 03. 12. ’17 im Toihaus Premiere mit dem Kinderstück ORDNUNG/UNORDNUNG für Kinder von 1,5 bis 5 Jahre.
Eine experimentelle Verbesserung des Menschengeschlechts hat der große Satiriker der russischen Literatur Michail Bulgakow mit HUNDEHERZ skizziert und ist damit im Russland der 1920er Jahre erst mal vom Druck ausgeschlossen worden. Niemand Geringerer als Maxim Gorki hat sich dann für die Erstveröffentlichung von HUNDEHERZ eingesetzt. Beinahe hundert Jahre danach wird Arturas Valudskis seine sehr freie Bearbeitung dieser Novelle am Toihaus Theater präsentieren. Premiere dieses Abendstücks mit dem Titel WAU! ist am 11.01.’18.
Mitte März 2018 erwartet uns ein Fukushima Gedenkkonzert von und mit Yoko Yagihara. FEED&BLEED eine Dance & Media Performance, deren Ausgangspunkt die Naturkatastrophe von Fukushima war, wird zu diesem Anlass auch wieder am Spielplan.
Nach aktueller Planung steht der Mai 2018 im Zeichen des frühen Roms und des römischen Reiches. Mit dem Arbeitstitel NERO – AUFSTIEG ZUR MACHT möchten wir Euch ein Abendstück mit Musik von Monteverdi bis Händel präsentieren und planen, Euch damit an einen anderen Ort der Stadt zu (ent)führen.
Für den Saisonabschluss planen wir im JUNI 2018 Ein musikalisches Projekt am Recyclinghof Salzburg.

Weitere Programmpunkte für den Frühling 2018 sowohl für unser Kinder- als auch unser Abendprogramm folgen in Kürze!

 

 

November ’17

DatumUhrzeit / OrtProduktion
FR 3.11.20.02Die Amsel der Nacht – eine Zauberflöte
SA 4.11.20.02
DERNIERE
Die Amsel der Nacht – eine Zauberflöte
SO 5.11.16.30-20.30

Impro-Theater
MO 6.11.10.00
KIGA Alterbach
geschlossene Veranstaltung
PREMIERE
Für Ihren Kindergarten: Guten.Morgen.Kreis
DI 7.11. -
DI 23.1.
19-20.30
immer dienstags

Modern Dance
MI 15.11.10.00
KIGA Herz-Jesu-Heim, Salzburg
Toihaus on Tour
Für Ihren Kindergarten: Guten.Morgen.Kreis
DO 16.11.20.02
Eine Performance mit Lisa Hinterreithner, Linda Samaraweerová und Olivia Schellander. Livemusik: Elise Mory.
Im Rahmen des Open Mind Festival 2017
FR 17.11.20.02
Eine Performance mit Lisa Hinterreithner, Linda Samaraweerová und Olivia Schellander.Livemusik: Elise Mory.
Im Rahmen des Open Mind Festival 2017
SA 18.11.18.00-24.00
Das Buch der Schatten
Eine interaktive Installation von Benjamin Hohnheiser, Daniel Huber,
Alessandro Maggioni und Mika Satomi
SO 19.11.14.00-18.00
Das Buch der Schatten
Eine interaktive Installation von Benjamin Hohnheiser, Daniel Huber,
Alessandro Maggioni und Mika Satomi
FR 24.11.20.02
Tomaž Simatović
ANATOMY OF EFFORT (Vol.2)

BIM BAM Festival ’17 – Dankesworte


„Kinder sind schön und BIM BAM“

Thomas Josef Landa ehemaliger Bühnenbildner vom Toihaus Theater

Liebes BIM BAM Publikum,
vier Wochen BIM BAM – Theaterfestival für Klein(st)kinder sind erfolgreich über die Bühne gegangen. Mit Posaune, Waldhorn und Tuba, Gesang, Tanz, Malerei und Spiel haben wir eine Zeit voller Bilder, Emotionen und Klangerlebnisse durchwandert. Beglückende Augenblicke, freudige Überraschungen und aufregende Momente haben die Festivalzeit für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.

Danke, dass Ihr, liebes Publikum, die künstlerischen Darbietungen mit so viel Aufmerksamkeit, Teilnahme und Engagement begleitet habt. Manche von euch waren fast bei jedem Stück anzutreffen. Dieser sehr positive Zuspruch freut nicht nur die KünstlerInnen, sondern auch das gesamte Team des Toihaus Theaters!
Wir freuen uns auf das nächste BIM BAM Festival 2019.

Kommentare zum Festival 2017

::: Nun ist es vorbei, euer BIM BAM Festival, es war wie immer b – erauschend,
i – deenreich,   m – eisterlich,   b – ezaubernd,   a – temberaubend,   m – utig

Danke – für eure Geschichten, die allen Zuschauern noch Raum für die eigene Fantasie lassen, jedem eine Tür offen halten, einzutauchen, neu zu entwickeln und, das zu sehen, was er sehen will. Danke –  für eure Musik, die stets  „den Staub von der Seele weht“. Danke  – für eure Virtuosität, eure Schauspielkunst, eure meisterliche Akrobatik, die fasziniert, anspornt und erhebt. Danke –  für euren Mut und euren nimmermüden Einsatz, die Welt ein wenig besser zu machen. Danke –  für den Blick in die Unendlichkeit, und für eine neue Sichtweise auf die Menschen und das Leben. „Immer“ werde ich euch  unendlich lieben bis zum Himmel und zurück…. (Marianne Ströber-Saile / Pädagogin)

::: Das Bim Bam Festival 2017 zeigte ein breites und vielfältiges Kunstangebot, das sowohl künstlerisch als auch pädagogisch durchdacht für Klein(st)kinder aufbereitet wurde. Man möchte meinen, dass ein Theaterfestival für Kinder ausschließlich für Kinder interessant gestaltet ist. – Doch die Vielfalt und Professionalität der einzelnen Performances überzeugen vom Gegenteil: Der hohe künstlerische Anspruch und die Qualität einzelner Stücke ist wirklich beeindruckend und vor allem für das junge Publikum von Bedeutung. Doch aufgrund dieser Einschätzung meinerseits, kann ich nur anmerken, dass das Bim Bam Festival auch für Erwachsenen spannend und für mich als Künstlerin sehr inspirierend war. Die Darbietung und Umsetzung vieler unterschiedlicher Ideen und Bilder regen zu Neuem an. Abschließend kann ich nur betonen, dass jedes Stück für sich besonders und speziell war. Das Schöne am Bim Bam Festival war für mich, dass auch ich als Erwachsener von den Künstlern und Performern abgeholt wurde und in ihre Welt eintauchen durfte. Endlich wieder Kind-Sein, frei in Gedanken schwelgen und sich von der Faszination der scheinbar einfachen Dinge mitreißen lassen – ein Erlebnis für die Kleinen, aber auch für die Großen. (Karin Weiß / Musik- und Tanzpädagogin)

:::  Für uns ist es immer  eine große Freude und Bereicherung das Toihaus Theater im Spielzeugmuseum begrüßen zu dürfen. Die Wertschätzung, den Allerkleinsten schon qualitativ hochwertigste, poetische Produktionen vorzustellen ist ein Geschenk für alle die daran teilnehmen. (Mag. Karin Rachbauer-Lehenauer Leiterin des Spielzeugmuseum Salzburg)

::: Das Bim Bam Festival 2017 zeigte ein breites und vielfältiges Kunstangebot, das sowohl künstlerisch als auch pädagogisch durchdacht für Klein(st)kinder aufbereitet wurde. Ein Großteil der Stücke kam gänzlich ohne Sprache aus und ließ stattdessen Musik, Klänge, Tanz, Bewegungen, Gesten (u.a.) für sich sprechen. Jedes Stück war für sich besonders und speziell. Das Schöne am Bim Bam Festival war für mich, dass auch ich als Erwachsener von den Künstlern und Performern abgeholt wurde und in ihre Welt eintauchen durfte. Endlich wieder Kind-Sein, frei in Gedanken schwelgen und sich von der Faszination der scheinbar einfachen Dinge mitreißen lassen – ein Erlebnis für die Kleinen, aber auch für die Großen. (Karin Weiß – ORFF-Institut für elementare Musik- und Tanzpädagogik)

::: Ich war beeindruckt, wie unterschiedlich und vielfältig sich die einzelnen Stücke des Bim Bam Festivals präsentierten. Der interdisziplinäre und partizipative Ansatz der Stücke des Festivals gefiel mir besonders gut. Die Kinder waren oft nicht nur Zuschauer sondern konnten das jeweilige Stück, die verwendeten Materialien oder die Darsteller, selbst, mit vielerlei Sinnen, nicht nur mit dem sehenden und hörenden, wahrnehmen und erfahren. Der Aufbau des Bühnen- und Zuschauerraumes vieler Stücke, ermöglichte eine unmittelbare Nähe der Kinder zum Geschehen, wodurch sie fast Teil des Stücks wurden.
Dadurch kann meiner Meinung nach bei den Zuschauern ein intensiver, nachhaltiger Eindruck hinterlassen und ein individueller Bezug zum Stück geschaffen werden. Ich konnte beobachten, dass das hautnahe Miterleben experimentellen, kreativen Gestaltens auf der Bühne, die Kinder selbst neugierig werden lies und sie zum eigenen Tun anregte. Den künstlerischen Ansatz der intersdisziplinären, häufig am verwendeten Material orientierten Stücke des Bim Bam Festivals hat mich neu inspiriert und wird meine eigenen künstlerischen Projekte mit Sicherheit anregen und anreichern. (Marena Weller – ORFF-Institut für elementare Musik- und Tanzpädagogik)

::: Viel Wert legt das Toihaus Theater auch auf ein Begleit- und Rahmenprogramm – für Kinder selbst, aber auch für Erwachsene mit künstlerischem Hintergrund. Für junge BesucherInnen eröffnen die Impuls-Workshops zum Festivalmotto: Musik liegt in der Luft – spielerisch-kreatives Herantasten an die Stücke. Die Workshops werden von den MusikerInnen und Performer- und TänzerInnen des Toihaus Theater in Kindergärten / Schulen geleitet. Für Profis (Musik, Tanz, Performance) gibt es eine MasterClass, ferner zwei Stipendien für Jung-KünstlerInnen sowie Hospitanzen für Studierende des Mozarteums, die damit in die verschiedenen Berufsfelder des Theaters reinschnuppern dürfen. Ein rundes Festival-Programm. (Heinz Wagner – KIKU / Kurier)

::: Wenn Große die Kleinen entdecken. Bei diesem Festival wird auf der Bühne kein greller Ablenkungsschabernack getrieben, sondern ernsthaft Lust auf ein erstes Schnuppern im Theater gemacht. Was geboten wird, mischt die Kraft der Poesie, tänzerische Körperlichkeit und inhaltliche Stärke so, dass auch Erwachsene ihre Freude haben können. (Bernhard Flieher / Salzburger Nachrichten)

::: Schwerelos ist diese Welt. BIM BAM hat nichts mit lautem Glockengebimmel zu tun, sondern mit leisem, poetischem Theater für Klein(st)kinder. Das gefällt auch den Großen. Hier wird nichts erklärt oder gar mit dem Zeigefinger gemahnt, dafür wird das Tor zur Fantasie weit aufgestoßen. Eine Neuerung war die internationale Ausschreibung – und die stieß auf enormes Echo. Die Stücke arbeiten nur bedingt mit Sprache, dafür ganz viel mit Bildern, Licht, Bewegung – und mit Musik. (Petra Suchanek – Kultur Fenster Salzburg)

:::  Ohren und Augen auf! Die Unmittelbarkeit der kindlichen Reaktionen ist für die Salzburgerin (Katharina Schrott – Festivalleiterin) der Grund, warum in den vergangenen Jahren bekannte Künstler verstärkt bewusst auch Theater für Kinder machen. Die Wertschätzung für Theater für Kinder ist in den vergangenen Jahren gestiegen, findet Schrott. (Claudia Lagler / Die Presse)

… mehr