Über uns

TOIHAUS THEATER SALZBURG
THEATER. PERFORMANCE. TANZ. MUSIK.
Theater für Erwachsene • Theater für Kinder (1,5–8 Jahre)

Mission Statement

Das Toihaus ist ein Theater für Musik, Tanz, Sprache, bildende Kunst und die Verbindungen mit anderen Kunstsparten und Ausdrucksformen. Jährlich entstehen sechs bis acht Produktionen für Kinder und Erwachsene in denen sich diese Kunstformen zu poetischen Bildern verdichten. Durch diese Interdisziplinarität werden Räume geschaffen, um das klassische Theaterbild zu hinterfragen.

Grundsätze der Arbeit am Toihaus:

  • Das Toihaus sieht Kunst als Nahrung und Grundbedürfnis für die Entwicklung des Menschen. In experimentellen Zugängen werden Berührungsängste abgebaut und die eigene Kreativität angeregt.
  • Das Toihaus ist Arbeits- und Wirkungsstätte für die lokale Szene und macht den Standort Salzburg für Künstler*innen und Kunstinteressierte anregender. Gleichzeitig sind wir immer auf der Suche nach neuen Räumen für Kunst.
  • Das Toihaus verschreibt sich der Suche nach Neuem in den verschiedenen Kunstbereichen und der Verbindung dieser – abseits von Mainstream, Kommerzialisierung und Eventkultur.
  • Sowohl auf neue technische Möglichkeiten als auch auf künstlerische Diskurse und gesellschaftliche Phänomene und Entwicklungen soll möglichst kurzfristig reagiert und diese zeitnah vermittelt werden.
  • Die Qualität der künstlerischen Arbeit steht immer im Vordergrund. Mit mobilen Stücken soll auch abseits des urbanen Raums hochwertige Kunst gezeigt werden.
  • Kulturvermittlung und der intensive Austausch zwischen Künstler*innen, Kunstvermittler*innen und Besucher*innen nimmt einen hohen Stellenwert ein – sei es auf Gastspielen, in Schulprojekten oder bei vom Haus entwickelten Workshops.
  • Die Wertschätzung der jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft drückt sich nicht nur in der künstlerischen Begegnung auf Augenhöhe aus. Ein modernes, solidarisches Familien- und Geschlechterbild wird gelebt.
  • Unsere Kulturarbeit zeichnet sich durch das Engagement für eine gleichberechtigte und sozio-kulturell diversifizierte Gesellschaft aus.

 

Vision

Das Toihaus möchte Zeichen der Nachhaltigkeit setzen – sowohl auf ökologischer Ebene als auch im Umgang mit künstlerischen Ideen und Arbeitsprozessen.

Die Serie ‚Tanzwut‘ dient als Vorbild für zukünftige Prozesse: Über eine Spielzeit beschäftigen wir uns mit einem durchgehenden Thema – verschiedene Institutionen und Expert*innen werden hinzugezogen. Die daraus entstehenden Produktionen bauen aufeinander auf, vernetzen die Kunst- und Kulturszene, bilden Synergien zwischen Kinder- und Erwachsenenprogramm und versetzen das Publikum in einen Sog, der ein stärkeres Eindringen in die Materie ermöglicht.

Dahinter steht das künstlerische Prinzip des ‚ongoing drafts‘, die Idee eines nicht endenden und nicht enden wollenden Entwurfsprozesses, das ständige Lernen und Suchen, Weiterarbeiten und Verstehen. Für Künstler*innen und Besucher*innen öffnen sich so neue Denk-, Gefühls- und Experimentierräume. Die Arbeit ist so nie abgeschlossen, soll auch außerhalb der Theaterräume weiterwirken.

 

Geschichte

Das Toihaus wurde 1984 von der freien Gruppe ‚Löwenzahn-Verein für Theaterräume‘ in einer Zeit des kulturellen und gesellschaftlichen Aufbruches in Salzburg gegründet.

Vor allem mit den Stücken für Kinder tourt das Toihaus weltweit und begeistert sein Publikum. Es zählt seit 2002 zu den österreichischen Pionieren im Theater für sehr junges Publikum und ist seit 2009 Partner im europäischen Netzwerk ‚Small Size – Performing Arts for Early Years‘ mit zahlreichen internationalen Theatern vernetzt.