OPEN CALL: Kunstvermittlungs – Projekt

Open Call
Kunstvermittlungsprojekt

Nach dieser erfolgreichen Projektreihe mit der Praxisvolksschule der PH Salzburg, möchten wir auch anderen Schulen bzw. Klassen die Möglichkeit geben mit dem Toihaus Theater zusammenzuarbeiten. Idealerweise wäre die Verwirklichung einer Projektreihe, die über mehrere Jahre hinweg gehen soll.  Aus unserer Erfahrung können wir sagen, dass diese Form der Zusammenarbeit für alle Beteiligten, Schüler*innen sowie Künstler*innen, am reichsten ist. Reich im Sinne von Erfahrung, Wissen und Können zu gewinnen.

Der „Open Call“ richtet sich an interessierte Institutionen oder Gruppen (z.B.: Vereine, Bildungseinrichtungen wie Schulen u.a.), die an der Verwirklichung eines Kunstvermittlungsprojekts in Zusammenarbeit mit Künstler*innen des Toihaus Theaters interessiert sind.

Die Zusammenarbeit erfolgt innerhalb des Schuljahres in Form einer Projektwoche und soll über einen Zeitraum von 3 Jahren laufen. Die Bewerbung von Volksschulklassen der 1. oder 2. Schulstufe werden besonders begrüßt. Die Kosten für das Projekt werden zum einen von Seiten des Toihaus Theaters sowie durch Förderungen des Kultur Kontakt Austrias und zum anderen von Seiten der Schule/ Institution finanziert, die einen geringen Anteil der Kosten selbst tragen muss.

PDF Kunstvermittlung am Toihaus Theater

Bewerbungen sind bis 23. November 2018 einzureichen bei:

Kontakt
karin.weiss@toihaus.at
T:+43 66287 44 39 – 20

Haben Sie Fragen oder Interesse an einer Zusammenarbeit? Oder sind Sie einfach neugierig darauf? Dann melden sich einfach bei unserer Kunstvermittlerin Karin Weiß.

Kunstvermittlung
am Toihaus Theater

Das Toihaus Theater ist für phantasievolle Theaterproduktionen bekannt, in welchen die Kunstsparten Schauspiel, Tanz, Musik und Bildende Kunst miteinander verschmelzen. Am Spielplan stehen Abendproduktionen für Erwachsene, wie auch Stücke für Klein(st)kinder (Nachmittags- und Vormittagsvorstellungen).

Das Toihaus Theater bietet Schulen, Kindergärten oder anderen Institutionen variable Formate an, in welchen künstlerische Projekte gemeinsam erarbeitet, entwickelt und verwirklicht werden.  Idee der Kunstvermittlungsprojekte ist es, Kindern und Jugendlichen Zugang zum Theater und dessen unterschiedlichen Kunstsparten zu ermöglichen.

Gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern des Toihauses haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit sich spielerisch mit Musik, Tanz, Bewegung, Schauspiel, Materialien und vielem mehr auseinanderzusetzen. Je nach Thema und Fokus des Projekts kann auch ein künstlerisches Produkt erarbeitet werden.


Aufführung Musikalischer Dschungel, 2b-Klasse Praxis VS Akademiestraße, Juni 2017

 

Projektreihe
mit der Praxisvolksschule der PH Salzburg

Kunstvermittlungsprojekt momente
mit der Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Salzburg

14.5. – 18.5.2018
gefördert durch culture connected
Team: Katharina Schrott, Yoko Yagihara,
Pascale Staudenbauer, Karin Weiß
Künstlerische Leitung: Katharina Schrott & Yoko Yagihara

Von 14.5. – 18.5. 2018 fand zum dritten Mal in Folge eine Zusammenarbeit zwischen dem Toihaus Theater und der Praxisvolksschule der PH Salzburg (Akademiestraße 25, 5020 Salzburg) statt. Nachdem die beiden Vorgängerprojekte Musikalischer Dschungel I & II(Sommersemester 2016 & 2017) sehr erfolgreich für die Schulklasse und das Theater verlief, entschlossen sich Toihaus Theater und die Klassenlehrerin der heutigen 3b-Klasse, Frau Johanna Angelmaier, die Projektreihe weiterzuführen.

Das Projekt momente wurde im Rahmen der Initiative culture connectedvom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung von der Jury ausgewählt und zur Verwirklichung vom Kultur Kontakt Austria (KKA) finanziell unterstützt.

Für das diesjährige Schulprojekt arbeiteten die Künstlerinnen des Toihaus Theaters mit den Kindern zum Themenschwerpunkt „Mit kultureller Bildung Demokratie und Gesellschaft gestalten“. Dafür entwickelte das Team des Toihaus Theaters ein künstlerisch-pädagogisches Konzept, welches die Improvisation als eine für sich stehende künstlerische Ausdrucksform in den Mittelpunkt der Arbeit stellt.


Projektwoche Musikalischer Dschungel, 2b-Klasse Praxis VS Akademiestraße, Juni 2017

Gemeinsam mit den Künstlerinnen Katharina Schrott, Yoko Yagihara und Pascale Staudenbauer entdeckten die Kinder auf spielerische und individuelle Weise spezifische Aspekte zum Themenbereich Demokratie und Gesellschaft. Neben der Beschäftigung mit gesellschaftspolitisch relevanten Themen, war es Ziel den Kindern Möglichkeiten zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit und des sich selbst (neu) Erlebens zu schaffen, wodurch sie u.a. ihre sozialen und emotionalen Kompetenzen weiterentwickeln konnten.

Im Mai/Juni 2019 soll das Projekt noch einmal mit derselben Klasse durchgeführt und innerhalb einer Performance zu einem würdigen Abschluss gebracht werden. Das Konglomerat aus den vielfältigen und reichen Erfahrungen der Vorjahre, legt die Basis zur Erarbeitung eines Endproduktes. „Die Kinder haben in den letzten drei Jahren einiges gelernt und erfahren und sollen aus diesem Repertoire schöpfen“, so die Musikerin Yoko Yagihara, die von Beginn an die Klasse mit begleitet hat. „Es ist schön zu sehen, wie die Kinder Jahr für Jahr wachsen und sich nicht nur physisch, sondern auch auf künstlerischer Ebene weiterentwickeln. All das was wir in den Vorjahren mit ihnen erarbeitet und erfahren haben, sollen die Kinder nun anwenden. Außerdem haben einige der Kinder auch individuelle Erfahrungen mit Tanz oder mit einem Instrument, welche sie einbringen sollen“. (Yoko Yagihara 2018, in einem persönlichen Gespräch über die Vermittlungsarbeit)


Aufführung momente, Mai 2018