Leak

Performance + Lesung

In „Leak“ entwirft die Künstlerin Cornelia Böhnisch erneut eine minimalistisch-
hypnotisierende Arbeit, die sich ganz einem Material verschreibt: Wasser, das von der Decke tropft, verändert in dieser halbstündigen Performance die Wahrnehmung von Raum und Zeit – ein Eintauchen in die Tiefe des eigenen Empfindens.

„Leak“ widmet sich dem paradoxen Versuch, das Wasser glattzustreichen. Dabei fordert das künstlerische Team mit der Performerin Elena Francalanci und dem Musiker Jan Leitner alle Sinne heraus. Die vielschichtige Lesart des Titels „Leak“ – von der wortwörtlich undichten Stelle bis hin zur nicht autorisierten Veröffentlichung von Informationen – spiegelt sich in der Fluidität des Wassers wider.

Nach „TON “ (2021) und „Tilting Moments“ (2022) ist „Leak“ die dritte Performance der Künstlerin Cornelia Böhnisch, in der Raum, Musik, Bewegung und Material zu einer gemeinsamen Choreografie verschmelzen.

Konzept, Raum und Choreografie: Cornelia Böhnisch
Performance: Elena Francalanci
Musik: Jan Leitner
Dramaturgie: Felicitas Biller
Licht und Technik: Florian Kirchmayr, Robert Schmidjell

 

Anna Maria Stadler lebt als Autorin, Künstlerin und Kulturarbeiterin in Salzburg. Ihre Arbeiten bewegen sich an den Nahtstellen von Literatur, Bildender Kunst und Theorie. Ihr Debütroman Maremma (Jung und Jung, 2022) war für den Österreichischen Buchpreis in der Kategorie Debüt nominiert.

Premiere: 26. September 2023, 19:30 Uhr

Hier geht’s zum Trailer

Termine