zu Gast: forms of togetherness – phase 1

 

Wo sind wir? Dieser Raum könnte alles Mögliche sein: eine Wüste, eine Eisscholle, eine einsame Hütte hoch oben in den Bergen oder tektonische Platten unter unseren Füssen. Drei Performer befinden sich in diesem Raum. Sie sind zusammen allein, in einer intimen Atmosphäre aus Nähe und Abschottung. Während sie sich fortbewegen, faltet und entfaltet sich dieser Raum, biegt und beugt sich, als ob er die Zeit verlängert. Der Boden ist so glatt, glitschig und beweglich wie unsere Existenz. Diese choreographische Installation ist die erste Station von einem Projekt, in dem Julia Schwarzbach Ideen des Zusammen-Seins in Frage stellt.

Konzept, Choreographie, Performance: Julia Schwarzbach
Choreographie, Performance: Emmi Väisänen; Sounddesign: Nic Lloyd
Raum/Materialien: Ragna Heiny; Dramaturgische Begleitung: Anna Leon
Produktion: Katharina Frieda Meier

www.tanzhouse.at

Eine Koproduktion mit Toihaus Theater Salzburg und Tanzfabrik Berlin im Rahmen von apap – Performing Europe 2020

Vorstellungen:

Fr 26.10. – 18:00
Sa 27.10. – 18:00

TICKET