Der Tiger geht über den Teppich

Im ewig-menschlichen Konflikt zwischen der Suche nach dem Sinn des Lebens und der gleichzeitigen Unfähigkeit, darin auch nur ansatzweise irgendeine Bedeutung zu erkennen, bewegen sich die Figuren auf der Bühne, die sich als die traurige, skurrile Karikatur der Spezies Mensch entpuppen. Glückliche Restmenschen, die derart – ja bis zum Hals – mit ihren Ängsten, Sorgen und Routinen eingedeckt sind, dass sie den Tiger im eigenen Wohnzimmer nicht sehen, sich selbst über ihre Wirklichkeit hinwegtäuschen. Und auf das warten, was nicht kommt: die Rettung vor dem Tragischen. In Auseinandersetzung mit den Pionieren des absurden Theaters erarbeitet der aus Litauen stammende Künstler Arturas Valudskis gemeinsam mit den Schauspieler*innen Matin Bermoser und Nicola Schößler einen bitterbös humorvollen Abend, der tabulos das menschliche Ableben im vorletzten Stadium der Auflösung zeigt.

Regie / Konzept / Ausstattung: Arturas Valudskis
Schauspiel: Martin Bermoser, Nicola Schößler
Licht / Technik: Alexander Breitner, Robert Schmidjell

Premiere: 28. Jänner 2022

 

Termine