„Flauschtöne“ – Der Podcast zu Performance Fiction

Mit „Flauschtöne“ – dem Podcast zu Performance Fiction begleiten wir das Festival in diesem Jahr und treffen verschiedene Persönlichkeiten aus den Bereichen Kunst, Architektur, Literatur, etc.,… und sprechen mit ihnen über ihre Arbeit, ihr Verständnis von Kunst und über Performance Fiction.

In Folge 1 treffen wir uns mit Cornelia Böhnisch, Organisatorin von Performance Fiction und seit 2018 die künstlerische Leitung des Toihaus Theater. Sie gibt uns einen kleinen Einblick über das Theater und das Festival mit dem heurigen Thema „Häutungen“ und berichtet, welche Bedeutung Kunst für sie hat:

Link zu Folge 1 auf Spotify

Gast: Cornelia Böhnisch
Moderation: Tobias Posawetz
Musik: Yoko Yagihara

 

In Folge 2 von „Flauschtöne“ hört ihr ein Gespräch mit Gerold Tusch, bildender Künstler in Salzburg. Gerold hat schon für einige Projekte mit dem Toihaus Theater zusammengearbeitet. Wir haben ihn in seinem Atelier besucht und plaudern mit ihm über seine Arbeit mit Keramik, warum er sich für eine Ausstellung mit Schlangen auseinandergesetzt hat und welche Bedeutung das Performance Fiction Thema „Häutungen“ für seine Arbeit hat:

Link zu Folge 2 auf Spotify

Gast: Gerold Tusch
Moderation: Tobias Posawetz
Musik: Yoko Yagihara

Website Gerold Tusch: www.geroldtusch.at

 

„Flauschtöne“ @Radiofabrik – Verein Freier Rundfunk Salzburg und
im cultural broadcasting archive (cba)-Network

Am Mittwoch, 18.5. und Freitag, 20.5., jeweils 12.05 Uhr wird „Flauschtöne – Der Podcast zu Performance Fiction“ auch im Radioprogramm der Salzburger Radiofabrik ausgestrahlt.

Weiters findet Ihr unseren Podcast auch über cba