Mit Scotch konnte man tausend weiße Pferde reiten

Das Toihaus trauert um Scotch Maier, langjähriges Vorstandsmitglied und Wegbegleiter des Theaters.

„1000 weiße Pferde tanz die Riefenstahl“ war eines der vielen Theaterprojekte, die Scotch Maier an unserem Theater als Dramaturg und Mitdenker begleitet hat. Als Vorstandsmitglied (2004-2019) und Hausdramaturg prägte er den Stil des Toihauses entscheidend mit.

Umtriebig in der Theaterwelt, war sein Lebensmittelpunkt Berlin. Dort war er unsere „Außenstelle“. Unschätzbar sein Blick auf unsere Theaterarbeit: Zumeist stellte Scotch diejenigen Fragen, die das Wesentliche eines Theaterstücks herauskristallisiert haben und verlieh mit seinem umfangreichen Wissen dem Spiel auf der Bühne den passenden und feinsinnigen Bogen.

Zuletzt war Scotch nur noch selten in Salzburg, aber der direkte Telefonanschluss nach Berlin war immer offen.  In einer Probe für unser neues Stück „Die lachende Füchsin“ klingelte Tage nach seinem Tod unerwartet das Requisitentelefon. Wir heben den Hörer ab: „Hallo Scotch! Wir bleiben dran…“

Scotch (Hansjörg) Maier 1.5.1944 – 19.2.2021