Besucher*inneninfo

 

FAQs

    • Kann ich gekaufte Tickets im Krankheitsfalle umtauschen oder zurückgeben?
      Bitte setzt Euch dazu mit uns, zu unseren Bürozeiten (Mo-Fr, 9-14 Uhr) in Verbindung. Ihr bekommt entweder Euer Geld zurück oder könnt Euch im Wert des/der Vorstellungstickets einen Gutschein im Rahmen der Aktion #drüberretten ausstellen lassen. Diesen könnt Ihr dann beim nächsten Einkauf in unserem Onlineticketshop bequem einlösen.

 

    • Ist eine telefonische Reservierung künftig nicht mehr möglich?
      Leider nein, denn aufgrund der aktuellen Sicherheitsbestimmungen können wir nur ein kleineres Platzkontingent pro Vorstellung anbieten. Daher ist es für unsere Planungen sinnvoller, wenn Tickets verkauft sind. Ihr könnt Eure Tickets bequem online über www.toihaus.kupfticket.at beziehen. An der Tageskasse (30 Minuten vor Vorstellungsbeginn geöffnet) könnt Ihr gegebenenfalls auch noch Tickets kaufen. Wenn Ihr für bestimmte Vorstellung sicher Plätze haben möchtet, ist es aber sinnvoller, wenn Ihr Euch Eure Tickets vorab online sichert!

 

    • Wie werden die COVID-Bestimmungen bei unserem Besuch im Toihaus umgesetzt?
      Der Ticketcheck wird bereits im Eingangsbereich durchgeführt. Eure Garderobe könnt Ihr auf mobile Kleiderstangen hängen, die während der Vorstellung ins Foyer geschoben werden. Wir begleiten Euch auf Eure Plätze. Bis Ihr am Platz seid, ist Maskenpflicht (für Kinder ab 6 Jahren). Am Platz und während der Vorstellung könnt Ihr diese dann abnehmen. Nach der Vorstellung geleiten wir Euch in Gruppen wieder in den Eingangsbereich. Bei bestimmten Settings kommen auch mobile Plexiglaswände zum Einsatz. Der Saal und sonstige Kontaktflächen werden nach jeder Vorstellung gereinigt und gelüftet. Desinfektionsmittelspender stehen ebenfalls bereit. Wir sind bemüht, Euren Besuch so sicher wie möglich zu gestalten, stehen bei Fragen gerne zur Verfügung und sind Euch gerne behilflich.

 

    • Gibt es keine öffentlichen Vormittagsvorstellungen von den Kinderproduktionen mehr? Derzeit sind unsere Vormittagsvorstellungen für Kindergarten- und Krabbelstubengruppen aus je einer Institution reserviert. Dadurch können wir sicherstellen, dass sich Wartezeiten oder zu viele Kontakte mit Leuten außerhalb der jeweiligen Einrichtung vermeiden lassen.